IGS Schrenzerschule auf Besuch bei Opel

Kürzlich besuchte die Klasse 8 b der Schrenzerschule Butzbach unter der Leitung der Lehrerin, Jessica Groß, im Rahmen des Unterrichtsfaches Arbeitslehre das Opelwerk in Rüsselsheim, um den Herstellungsprozess sowie den Fuhrpark von Opel  zu besichtigen.

Die Führung war sehr ausführlich und detailliert. Nachdem die Gruppe im Adam Opel Haus empfangen worden war, bestiegen die Besucher mit Kopfhörern ausgestattet einen Bus mit dem sie über das riesige Gelände, welches die Größe von ca. 350 Fußballfeldern hat, entlang fuhren.

Anschließend gab es einen Einblick in die Firmengeschichte des traditionsreichen Unternehmens. Danach ging es in die Fertigung. Hier konnten die Schüler dabei zusehen, wie mit riesigen Pressen aus vielen Lagen Blech Fahrzeugteile hergestellt oder Schweißarbeiten an den Karosserien getätigt werden. Das letzte Gebäude, das die Jugendlichen besichtigten, war auf Motoren spezialisiert. Sehr beeindruckt zeigten sich die Schrenzerschüler von der Tatsache, dass viele Arbeitsgänge durch Roboter bzw. maschinell ausgeführt werden. Sie erfuhren aber auch dass der Mensch trotz des hohen Maß an Automatisierung für einzelne Arbeitsgänge noch immer unentbehrlich ist..

Der Besuch von großen Industriewerken ist ein Element im Schulkonzept Berufs- und Studienorientierung der IGS Schrenzerschule. Ab der Jahrgangsstufe acht wird dieser Bereich im Hinblick auf Zukunftsentscheidungen der Schüler immer wichtiger.

Die Schüler zeigten sich sehr beeindruckt von der Größe des Werkes und den technischen Möglichkeiten zur Herstellung von Kraftfahrzeugen.

Kommentare sind deaktiviert.