Philippinischer Universitätsprofessor zur Gast in der IGS Schrenzerschule

Der philippinische Professor Dr. Alexis Jan Patacsil redet vor dem Jahrgang 10 der IGS Schrenzerschule über die Wichtigkeit der englischen Sprache in der globalisierten Welt. Patacsil sagt, dass Englisch nicht nur eine Fremd-, sondern auch eine Pflichtsprache ist. Sie ist die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt – auf Reisen oder auf der Arbeit ist sie nicht mehr wegzudenken.
Zwei wichtige Begriffe prägen sich die 15- bis 17-Jährigen der 10. Klasse während des Vortrags ein – „digital natives and digital immigrants“. Die Jugend von heute sind die sogenannten „digital natives.“ Sie sind mit Computern und Internet, Videospielen und Smartphones, und Tablets aufgewachsen, also in die digitale Welt hineingeboren worden und das Beherrschen im Umgang mit ihnen ist eine Selbstverständlichkeit.
„Digital natives“ stehen „digital immigrants“ gegenüber. Diese sind die Menschen, die erst im Erwachsenenalter mit digitalen Technologien in Berührung gekommen sind.
Trotz der kontinuierlichen Wichtigkeit der Technologien in unserer Welt betonte Patacsil, dass man nicht wie in Computern nur mit „1010110.0…“ reden kann, mit den anderen zu kommunizieren. Man braucht eine gemeinsame Sprache, ansonsten ist man nicht im Stande sich zu verstehen, was wiederum zu Missverständnissen führen kann, so Patacsil.

Kommentare sind geschlossen.