Geschichtsreisen-AG in Verdun

Vor hundert Jahren endete ein Weltkrieg, der unsere Geschichte geprägt hat.
Ein schreckliches Ereignis – ein Sinnbild des modernen, vollständig industrialisierten Krieges.
Blutige Stellungskämpfe, die gewaltige Zerstörungskraft des modernen Kriegsgeräts und Millionen getötete, verwundete und vermisste Menschen auf beiden Seiten.
Der Ort Verdun steht für eines der blutigsten Kapitel des Ersten Weltkriegs. Es fielen im Kampf ganze Armeen.

Bis heute ist das sinnlose Massensterben an den Fronten Verduns, 240 Kilometer vor Paris, ein Symbol des Ersten Weltkrieges. Für eine ganze Generation Franzosen und Deutsche wurde Verdun zum Trauma und das Erbe des Ersten Weltkrieges ist noch heute merklich spürbar.
Es ist traurig, solche Ereignisse der Vergangenheit zu hören und darüber zu sprechen. Doch diese und all die anderen grausamen Taten und Fehler der Vergangenheit sollen uns davor bewahren, eben diese Fehler erneut zu begehen.
Wir Jugendlichen lernen aus der Geschichte und das ist auch der Grund dafür, weshalb wir heute hier zusammen stehen.
Frieden, Verständigung und Freundschaft zwischen den Menschen in Butzbach und Saint Cyr L‘Ecole, wünschen wir.

Geschichtsreisen AG (Groß/Kieselstein)
Verdun, den 05. Oktober 2018

Kommentare sind geschlossen.