Rollstuhlbasketballer des RSV Lahn-Dill unterrichten Schüler der IGS Schrenzerschule

Rollstuhlbasketball Bild 1

Im Rollstuhl sitzen und geradeaus fahren oder einen Slalomparcour zu durchfahren stand jüngst auf dem Stundenplan im Fach Sport der Klasse 6b. Der Klassenlehrer, Tim Nungesser, und die Sportlehrerin, Traude Kalla, hatten zuvor Kontakt zum RSV Lahn-Dill, der mehrfacher Europapokalsieger sowie Deutscher Meister und Pokalsieger war, aufgenommen. Der Bundesligaspieler Thomas Böhme sowie Michael Krayl kamen gut ausgerüstet mit einem Kleinlastwagen und 10 Rollstühlen an die Schrenzerschule

Zu Beginn wurden natürlich Funktionsweise und Nutzung aber auch Gefahren dieses „Sportgerätes“ erläutert und natürlich auch selbst erprobt. Schnell gelang es den Schülern, sich mit dem Gerät anzufreunden und immer schnellere, aber auch immer engere Kurven zu fahren. Nach anfänglicher Unsicherheit machte es den Schülern zunehmend Freude mit den Rollis sportliche Aufgaben zu bewältigen.

Neben dem sportlichen Aspekt spielte natürlich auch der Aspekt der Inklusion in diesem Unterricht eine großRollstuhlbasketball Bild 2e Rolle. Auch wenn keiner der Schüler bisher auf einen Rollstuhl angewiesen ist, machten sie sehr eindrucksvolle Erfahrungen damit. So erfuhren sie ganz praktisch wie es sein kann wenn man sich ausschließlich mit einem Rollstuhl fortbewegen muss.

Abschließend gab es unter der Leitung von Thomas Böhme ein Spiel, in dem die Schüler, die in der besonderen Unterrichtsstunde erlernten Fähigkeiten anwenden konnten.

Kommentare sind geschlossen.