Schrenzerexpedition

Seit 1996 wird die „Schrenzerexpedition“ als bundesweit herausragendes Projekt zum sozialen Lernen und zur Sucht- und Gewaltprävention jeweils in den 5. Klassen durchgeführt.

Beginnend mit einem dreitägigen Indoorseminar wird die „Schrenzerexpedition“ im Teamteaching mit zwei Lehrkräften jeweils in einer Doppelstunde je Woche durchgeführt. Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kooperations- und Interaktionsspiele sowie erlebnispädagogische Erfahrungen helfen den Schülern, ihre Stärken und Schwächen wahrzunehmen, Selbstvertrauen zu entwickeln und sich in eine Gruppe zu integrieren. Indem die Schüler selbst für ihre Klasse Regeln und Sanktionen entwickeln und andere Gruppenmitglieder bewerten, werden ihre sozialen Kompetenzen gefördert und ihr Demokratieverständnis wird gestärkt.

Kommentare sind deaktiviert.